Geistiges Heilen Roswitha Maria Rupprecht Auch DU BIST ewiges Licht.
           Geistiges Heilen                       Roswitha Maria Rupprecht                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Auch DU BIST ewiges Licht. 

Spezial Clearing am 11.12.2016 und am 19.12.2016  >>>> Bitte lese hier weiter

______________________________________

Matrix Genesis® Zentrum - MGZ Nürnberg

 

Zentrum für Geistiges spirituelles Heilen,

Selbsthilfe, spirituelle Beratung, Clearing, Arbeit mit den Engel-Licht-Kräften und Besprechen.

 

Die Texte, die ich hier auf meiner Page für Dich schreibe, sind in der Regel sehr ausführlich. So kannst Du besser verstehen, um was es geht. Mögen sie Dir bereits beim Lesen für Deine Selbstheilung dienlich sein.

 

Geistig spirituelles Heilen geschieht, außerhalb von Erdenkonzepten und Zugehörigkeiten, auf rein geistiger Ebene, genau am Ursprung des Irrtums, am Ursprung der falschen Art und Weise über Dich zu Denken, die sich in Deinem Erleben, in deiner Wahrnehmung, nun als die Erfahrung von Problemen, Themen, Befindlichkeitsstörungen aller Art zeigt.

 

Ich erkläre es Dir. Es ist nützlich für Dich es zu verstehen.

 

Du denkst = hältst/ glaubst Dich getrennt von Gott, Deiner wahren URHeimat, der Quelle allen Seins, wähnst Dich allein, ohne Bezug zu Gott, oder hast Angst vor ihm, weil Du irgendwann einmal von einem strafenden Gott gehört hast, was eine Lüge war, der du geglaubt hast, denn

 

GOTT IST REINE LIEBE.

GOTT IST FRIEDEN.

GOTT IST FREUDE.

GOTT IST GLÜCK.

GOTT IST.

 

EWIG UNWANDELBAR und WILL deshalb NIE drohend oder angriffig sein oder strafend handeln und WIRD es auch NIE. Du MUSST KEINE ANGST VOR IHM HABEN. GOTT IST das LEBEN, das SEIN.

 

Aber Du fühlst Dich durch Deine Fehlannahmen,

 

durch Deine falschen Überzeugungen von irgendwann einmal, die längst vergangen und somit nicht existent sind und es auch nie waren, da es ja falsche Überzeugungen sind, die ja nie wahr sein können, also du fühlst dich schlecht und schuldig, durch Deinen Irrtum über Deine und Gottes wahre Natur und Deine wahre Heimat in GOTT, ohne zu ahnen, warum und woran das liegt und bist Dir GOTT und DEINER WAHREN NATUR auch kaum mehr klar bewusst.

 

Hast es verdrängt und die Ursachen für Deine Probleme ins Außen projiziert und hältst so das Denken der Trennung weiter am Laufen und hältst auch entsprechende Erfahrungen am Laufen.

 

Dein Dich unbewusst deshalb immer weiter abwenden von Gott, ohne wahre Liebe, ungeliebt hier auf Erden (Bedingungspartnerschaften sind keine Liebe), nicht angenommen, mißtrauisch den "Anderen" gegenüber, zerrieben im Alltagskampf, macht Dir Angst. Logisch. Wer hätte das nicht?

 

Denn Du hast Deine wahre Heimat,

 

die reine Liebe IST, so wie DU SELBST auch, versucht aufzugeben in Deinem Geist. Hast versucht dunkle Ecken ins Licht zu machen, damit Gott Dich nicht finden möge.

 

Hast versucht Dich, liebes Licht, in unzähligen Formen/ Körpern zu verbergen.

 

Das ist aber unmöglich und nur Selbstverleugnung in Deinem Denken.

 

Es ist alles nur ein Irrtum, die Folge eines Irrtums einer Fehlinterpretation der wahren Natur Gottes deinerseits.

 

Du bist auf den Irrtum hereingefallen, du hast es dir eingeredet und über viele Inkarnationen überzeugt geglaubt, Gott wäre vermeintlich strafend und böse  und fern von Dir. Hast jedem geglaubt, anstatt in Dich zu lauschen wo GOTT ewig wohnt. Hast Außen Erlösung von Leid gesucht, statt zu erkennen, DU SELBST bist das, was DU suchst. Nicht das Egoselbst, sondern Dein wahres SELBST LICHT LIEBE IN GOTT.

 

Hast an das Egoich geglaubt und an die Trennung von GOTT und diese Chaoswelt mitsamt den nie endenden Problemen entstand nach deinem Glauben, deiner festen Überzeugung, du wärst getrennt und einsam ohne LIEBE und ohne DEINEn wahren URSPRUNG und OHNE DEINEN EWIGEN VATER.

 

Kein Wunder, dass Angst, Sorgen,Leid, Neid, Mißtrauen, Hass, Gewalt, Gier, Eifersucht, Mangelgefühle, Selbsthass, Selbstzerstörungsversuche, Selbstboykott, Selbstablehnung, Weigerung zu lieben und sich zu lieben, Krieg, Unversöhnlichkeit, Weigerung ALLE als Brüder und Schwestern als EIN WAHRES VEREINTES SELBST VEREINT EWIG IN VATER, GOTT, zu sehen, die Folge war und ist - scheinbar, in der linearen Welt deiner aktuellen Erfahrungen gemäß deinem Geist und somit Denken.

 

Wisse:

 

Alle Gedanken der Trennung und Angst haben müssen vor GOTT, vor der Quelle allen SEINS, oder wie Du es nennen magst, ist nur dein Glauben, Deine Überzeugung an etwas was nie wahr war.

 

DU warst und wirst nie von deiner Urquelle getrennt sein, liebes Licht.

Du siehst nicht hin, weil Du dem Ego glaubst und erkennst Dein wahres Selbst dadurch in Dir nicht.

 

Du hast Märchen Gültigkeit verliehen und in deiner unnötigen Angst Erfahrungen und scheinbare Manifestationen bewirkt, die nicht sein müssen. Du kannst es wieder anders sehen. Befreie Dein Denken an Schattenbilder, die nicht existieren.

 

Nun, Du kannst dich niemals an ein Geschehen erinnern, das es nie gab. GOTT war nie böse auf Dich. Es gab nie einen Grund dafür. Alles war und ist gut. Entspanne Dich. VATER LIEBT DICH.

 

Wozu also bestrafst Du Dich durch Dein Denken für Nichts und nochmal Nichts, grübelst, beschuldigst Dich, klagst an, fühlst Dich als Opfer, bist wütend auf ....so dass schlechte Emotionen in Dir aufkommen und Dein Körper reagiert dann entsprechend der Emotionen generiert aus Deinen Gedanken?

 

Dein scheinbares Fehldenken war nur ein kleiner Irrtum, mehr nicht. Nie existent. Nie wahr.

 

Du kannst aufhören von GOTT und Deiner wahren Identität falsch überzeugt zu sein.

 

Höre auf mit der Phantasie, du wärst nicht mehr mit GOTT EINS im Paradies. Du wurdest niemals hinausgeworfen. Du machst nur wie ein Kind die Augen zu, siehst so kein Licht nur Dunkelheit und rufst: "Hilfe, Vater ist weg und meine Heimat, das Paradies auch. Oh weh, war ich das wohl? Bin ich wohl schuld? Hab ich meine Heimat zerstört, weil ich sie nicht sehe? Wo ist Vater hin? Ich sehe ihn nicht? Wo sind meine Geschwister die immer bei mir waren? Ich sehe sie nicht." Schuldig fühl. Schlecht fühl. Angst entsteht und Scham und das Bedürfnis dich zu verstecken für diese vermeintliche Untat. So kam der Gedanke an Körper und Formen in dir auf. /In jedem übrigens ;) ....

 

Erinnere Dich: Mach die Augen auf. Du spielst nur Augen zu. Du spielst nur Verstecken in einem Körper.

 

Erinnere Dich: Du hast nichts Böses getan. Du bist unschuldig. Hast nur die Augen vergessen aufzumachen um deinen VATER, die Geschwister, die Urheimat wieder wahr zu nehmen.

 

Du BIST immer ewig EINS in GOTT. Immer im Paradies mit IHM. Freu Dich.

 

GOTT straft nie. ER kennt keine Strafe. Die LIEBE IST. SIE ZERSTÖRT SICH NICHT. SIE STRAFT NICHT. SIE IST ALLES. IN JEDEM. Alle Wesen sind in Liebe und Frieden Brüder, EINS in GOTTES GEIST als EINS.

 

Dein falsch von Dir Denken, Deine falsche Meinung von Dir, deine falschen Beurteilungen über Dich, was Du bist, geistloser Körper in der Dualität , hat in Dir eine falsche Identität gemacht . (Überzeugungen machen Erfahrungen und Deine scheinbare Realität. Dein wahres SEIN ist davon unbetroffen und ewig. Nondual.) .

 

Dein wahre Identität:

 

DU BIST NACH WIE VOR IMMER UND EWIG:REINE LIEBE, REINER GEIST in GOTT. DAS IST DEIN WAHRES SELBST. DAS IST DER CHRISTUS, GOTTES SOHN. DU BIST NICHT DER KÖRPER. KÖRPER IST WANDELBAR, GOTT UND DU SELBST als EINS NIE. Also kannst Du nicht identisch mit Körper sein, jedoch als Geist Körper nutzen. Sowohl im ego selbstzerstörerischen Sinn, als auch im Heiligen Geist Sinn Deines wahren Selbst in Frieden, Liebe, Harmonie mit Allem um wieder zu erkennen, was du bist und in das Gewahrsein des EINS im VATER zu gelangen.

 

Du wählst - scheinbar.

 

In Wirklichkeit BIST DU GANZ IN GOTT. Reiner Geist. Liebe. Glück. Frieden. Freude. Ohne Bedingung. Ohne Probleme. Ohne Leid. Ohne Schmerzen. Das ist Deine wahre Identität.

 

(mißverstehe es aber nicht. Eigentötung oder Tot ist keine Lösung, denn es bringt dich nicht unbedingt ins reine Gewahrsein dessen was Du BIST. Du nimmst ja Deine aktuelle Geisteshaltung samt Deinen Emotionen mit. Es lohnt sich also da mal klärend aktiv zu werden).

 

(Die männliche Sprechweise bedeutet nicht, dass nur Männer SOHN GOTTES sind. SOHN stammt vom Begriff geboren, und ist somit geschlechtsneutral und meint alle. GOTT und SOHN GOTTES, DEIN WAHRES SELBST ist nondual. So etwas wie Geschlecht kennt reiner Geist nicht. Nur der Trennungsgeist unterscheidet und steckt in Kästchen...aber das ist nicht GOTT)

 

Falscher Fokus gaukelt falsche Identität vor.

 

Durch die Denkweise der Trennung von Gott, dem verleugnen dessen was DU wahrhaft BIST (siehe oben), generiert das Denken Erscheinungen von Verfall, Problemen, zwischendurch mal schöne Phasen, dann wieder Leid aller Art, Krankheit, Siechtum, Tod und somit alle Erscheinungen der Dualität. Du hältst Dich für etwas, was Du nicht bist.

 

Da die Körpersinne ebenfalls der Art des Geistes folgen, der am Denken ist, der egogesteuerte Trennungsgeist der weiter dich in Angst halten will, oder DEIN wahrer heiliger Geist, deines WAHREN SELBST in GOTT, der LIEBE ohne Bedingung und Frieden ist,

 

zeigen Probleme oder Befindlichkeitsstörungen immer an, dass DU noch immer falsch über Dich und Deine wahre Identität und die deiner Mitwesen ( ihr seid EINS im GEIST) am Denken und Urteilen bist, einst falsche Urteile gefällt hast, einst falsche Annahmen getroffen, daraus Dir Deine Welt gemacht die DU erlebst und so in dir aus längst Vergangenem im JETZT ein Dasein in Schuld, Kummer, Strafe, Buße, Anklagen, Neid, Mißgunst, Mangeldenken, Eifersucht, Süchte aller Art, durchsetzt mit netten Episoden etc. fabrizierst und es erlebst.

 

Hör auf damit. Bestrafe Dich nicht. Wähle eine andere Art zu Denken. Wähle Deinen Heiligen Geist DEINES WAHREN SELBST, den HEILIGEN GEIST, als DEINEN GEISTIGEN FÜHRER.

 

Du hast Angst vor dem Leben und irgendwo auch Angst vor Gott, weil Du noch immer unbewusst oder bewusst an die Ammenmärchen des strafenden GOTTES glaubst, und wähnst, meist unbewusst, all Deine Probleme als eine Art Bestrafung, oder Buße für irgendwelche Sachen, Sünden, Gedanken, Handlungen etc. und fühlst Dich schlecht und elend.

 

 

"Liebes Kind, vertraue Gott Deinem ewigen Vater. ER hätte Dich nie gehen lassen und hat Dich nie gehen lassen."

 

Nur Dein Denken, und überzeugt sein, du wärst getrennt von GOTT, von Deiner URHeimat, Deinem wahren ZUHAUSE, machten und manifestierten Schleier bis Mauern vor deiner Wahrnehmung und Erkenntnis, weiterhin heil und ganz in GOTT als EINS mit IHM zu sein und dies auch aktuell zu erfahren.

 

Diese Schleier, die Dich vom Wahrnehmen was DU BIST trennen, sind die inneren Blockaden, Muster, Widerstände gegen reine Liebe, Angst, Mangeldenken, negative Lebensüberzeugungen etc. von denen ich rede.

 

Sie müssen gelöst werden, fallen, sich auflösen auf wahrer Ursachenebene, damit DU erkennst.

 

Du BIST HEIL und GANZ. Brauchst niemals Heilung. Aber DU siehst dies nicht. Erkennst DICH nicht als Ganz und Heil in GOTT. Erkennst Dein Wahres SEIN nicht. Dümpelst in scheinbarer Dunkelheit umher, obwohl DU IM LICHT BIST, da DU LICHT BIST.

 

Geistiges Heilen hält immer Deine ewige Ganzheit und Unschuld, Deine ewige Vollkommenheit, Deine wahre Natur als reiner Geist, ganz und unschuldig, frei von jeglichen Sünden im Gewahrsein.

 

Es überlässt das Entfernen Deiner Schleier vor dem Erkennen was Du BIST, GOTT und dem Heiligen Geist ohne sich einzumischen. Das bedeutet: nur Kanal für GOTT sein.

 

Geistiges Heilen ist immer wahre Selbstannahme dessen, was DU immer BIST und immer warst und Dir selbst vergeben, dass DU falsch über Deine wahre Identität gedacht hast. Auch der geistige Heiler muss diesen Weg gehen und WILL ihn gehen EINS mit GOTT.

 

Und geistiges Heilen ist auch immer in JEDEM Wesen das Wahre Selbst, den reinen Geist sehen (wollen und können) und akzeptieren und anerkennen, dass es nur EINEN GEIST IN GOTT GIBT, und JEDER IST DIESER EINE GEIST. (Körper generiert nur die Optik von Vielen. Die Wirklichkeit ist EINS).

 

Die Wirklichkeit in ALLEM IST Reiner Geist. Reine Liebe. In GOTT EINS mit GOTT. Frei von Schuld. Ganz.

 

Diese Ganzheit und Unschuld hält Geistiges Heilen für Dich im Gewahrsein, so dass Du es auch wieder für Dich ins Gewahrsein nehmen kannst - denn wir alle, so getrennt wir scheinen hier, sind EINS im Geist in GOTT.

_____________________________________

Vergebe - liebe - lebe

(Jesus)

 

Erkenne, Dein Denken, Deine Art und Weise über Dich und die Welt zu denken, erschafft was Du wie wahrnimmst - für wahr nimmst.

 

Hier musst Du beginnen - bei Deinem Denken.

 

Es geht bei Heilung immer um Liebe, wahre Vergebung ohne Schuldzuweisungen und das Erkennen, dass neben reiner Liebe keine Angst sein kann und folglich immerwährender innerer Frieden Dein ist.

 

Du bist reine Liebe. Reine Liebe zerstört sich nicht selbst.

 

Es ist Dein Denken, das die Wahl hat, in Liebe, Vergebung und in Frieden zu denken und dadurch zu sein.

 

Nur Du entscheidest und bist verantwortlich für das, was und wie Du denkst.

 

Auch Deine Selbstheilungskräfte in körperlichen Belangen sind sehr eng mit der Art und Weise Deines Denkens gekoppelt.

 

Erkenne, dass reine Liebe nichts mit dem Irrsinn zu tun hat, den die Welt Liebe nennt. Dieser Irrsinn ist Mangel und entspricht nicht Gottes reiner Liebe.

 

Du bist reine Liebe.

Du bist Gottes Frieden.

Du bist reiner Geist.

Ewig.

Jahres - Motto für den Rest 2016 und für 2017 aus dem Christusgeist gegeben: Verleugne Dein WAHRES SELBST nicht mehr länger. Was nützt Dir die Dunkelheit, wenn DU LICHT BIST ?

_______________

Hier ein link zu den Durchgaben aus den Übungsgruppen. Du wirst Einiges über DICH erfahren, WAS DU wirklich bist.

________________

Hier noch ein Text und, weiter unten im Text auch eine Übung, um Dir zu helfen, Konzepte und Illusionen zu transzendieren

 

Dieser Text ist sehr ausführlich, bewusst, damit Du ergreifen kannst in Dir, um was es wirklich geht.

 

Bitte beachte, ich verwende möglichst durchgängig christliches Vokabular, damit es sich flüssiger liest und es Dir leichter fällt, zu begreifen um was es geht und um was nicht.

 

Es geht aber NICHT um Christentum, Kirche, Religion etc. 

 

Wenn Du wahrlich begreifst um was es geht, wirst Du verstehen und Worte/ Begriffe als bedeutungslos erkennen.

 

Dies ist ein Weg.

 

Geistiges spirituelles Heilen ist seit der Idee der Trennung eines Teils des Geistes von Gott, dem absoluten nondualen Sein, für den Menschen gegeben, als Hilfe zur Selbstheilung im sich wieder Erinnern, dass nachwievor alles EINS in GOTT ist, und diese scheinbare Trennung nie geschehen konnte.

 

Dieses EINS in GOTT ist GOTTES Ausdehnung, GOTTES wahre Schöpfung, das EINE WAHRE SELBST, das DU ewig Bist.

 

Dieses EINE WAHRE SELBST ist EINS, war EINS, bleibt EINS untrennbar.

 

Die Trennung in Einzelne, die Dualität war nur eine kurze Erwägung, eine Idee sozusagen innerhalb dieses EINS, und wurde in Liebe sofort durch GOTTES HEILIGEN GEIST gelöscht. Es geschah nie. Im Nondualen ist Ursache (Idee der Trennung) und Wirkung,( der Löschung der Idee), eins. So geschah diese Idee nie.

 

DU ruhst deshalb nach wie vor im Frieden GOTTES und in der LIEBE GOTTES als SEINE EWIGE Schöpfung.

 

Doch durch die Emotionen und den Leid und Trennungs- Bildern die daraus enstanden, die der Idee der möglichen Trennung in Myriaden von Varianten und Szenen nach hallten, bildete sich im Denken und Glauben so was wie eine Art echter Film (unsere gerade erlebte Wirklichkeit) , und es bestand und besteht der Glaube, dass die Trennung von Gott  tatsächlich geschah oder möglich ist, weiter.

 

Das ist der große Irrtum, dem nach wie vor die Menschheit und Weitere aufsitzen.

 

Darum löst Geistiges spirituelles Heilen auch emotionale Blockaden und Schleier auf, sozusagen den Ur-Irrtum, und legt so großes Gewicht auf die Vergebung, ohne die wahres Erkennen und Liebe nicht möglich ist, da sonst die alten unnötigen Schuldkonzepte weiter bestehen würden.

 

So wird dieser Idee der Trennung von GOTT, dem seperat Sein und selber Großer Macher sein wollen und müssen (Kontrolldrang), auch wenn dies neben Phasen von Freude auch immer wieder Kampf, Leid, Ärger, Rivalität und mehr etc. mit sich bringt, nach wie vor mit dem machtvollen Denken, das DU als Schöpfung GOTTES ja hast, in falscher Art und Weise, Ausdruck und somit Existenz, jedoch nicht Wahrheit, verliehen.

 

Deine Art des Denkens bestimmt Deine Gefühle, Deine Wahrnehmung durch Deine eigene Brille der Urteile, Glaubenssätze, Wertungen, Sozialisation, Überzeugungen etc. und bestimmt Dein Erleben dieser Welt.

 

Du brauchst, wenn Du Geistiges Heilen möchtest, nicht an GOTT glauben, auch nicht dieses Wort verwenden.

 

Es geht um das wieder Erkennen und Erfahren in DIR, dass du EINS bist mit Deiner UrQUELLE.

 

Also nicht darum zu glauben, sondern es zu wissen tief in Dir. Und dass DU reiner Geist bist, wie Deine URQUELLE. EINS. UNGETRENNT.

 

Religions-Zugehörigkeit jedweder Art oder nicht oder gar Atheismus spielen keine Rolle, wenn Mensch sich auf den Weg macht, sich wieder erinnern zu wollen, an sein wahres Selbst, an seinen wahren Ursprung, sein ewiges Sein.

 

Religio = Rückverbindung, ist in Wortsinn demnach nicht nötig, da die Verbindung mit Gott, dem nondualen absoluten Unnennbaren, nach wie vor besteht, sie war nie nicht und wird nie nicht sein.

 

Mensch kann sich nicht trennen vom ewigen All-Eins, nur vergessen, die Augen schließen, träumen oder so tun als ob Trennung da wäre und selber großen Macher und Zampano des Lebens zu spielen versuchen.

 

Welch unnötige Mühsal für Nichts und wieder Nichts.

 

Logik

 

Erinnere Dich. Wach auf. Wenn Alles Eins ist kann es kein Nicht-Eins geben, da es sonst kein Alles ist Eins geben würde. So tun als gäbe es eine Trennung ist Illusion.

 

Gott hat keine Grenzen der Hilfe.

 

Allein der Mensch versucht im Eins, durch sein Denken und Bewerten Grenzen, Kategorien, Gruppen, Zugehörigkeiten, Ausgrenzungen zu machen und Ego zu leben und schafft so viel Leid allein durch sein Denken und überzeugt sein, dass Trennung möglich sei, und hat auch noch die irrige Annahme, dieses würde nur ihn betreffen. Tut es aber nicht.

 

Dazu einen kleinen Exkurs, damit Du verstehst um was es geht.

 

Alles ist Schwingung. Gedanken ebenso. Diese Frequenzen tragen Informationen, die weiterverbreitet werden.

 

Bedeutet: Die Informationsinhalte die Du denkst, bekommt Deine Umwelt ebenso mit ab und auch die Person über die gedacht wird, eben weil alles EINS ist.

 

Du kannst wohl und Gutes tun mit Deinen Gedanken, aber ebenso sehr schaden, nicht nur Dir, sondern auch Anderen, die es eigentlich nicht gibt, denn in GOTTES Schöpfung ist nur EINS, EIN GEIST.

 

Zu den Schadgedanken gehören auch die oftmals flapsig dahin gesagten Sprüchlein und Redewendungen der "hab ich doch nur so dahingesagten" "kleinen Rache und Sticheleien".

 

Darum: Achte auf Deine Gedanken.

 

Nun wieder retour vom Exkurs:

Erinnere Dich:

 

Dein wahres ewige Selbst ist reiner Geist, reine Liebe ohne Glaubens - Gemeinschafts - Zugehörigkeit oder Nichtzugehörigkeit oder Atheismus oder Naturreligion oder Sonstigem, in das Menschen sich auf Erde einsortieren.

 

Geistig spirituelles Heilen geschieht, außerhalb von Erdenkonzepten und Zugehörigkeiten, auf rein geistiger Ebene, genau am Ursprung des Irrtums, am Ursprung des falschen Denkens, das sich in Deinem Erleben nun als Dein Problem zeigt.

 

Vielleicht wunderst Du Dich, dass ich immer wieder in meinen Texten, nicht nur, aber oftmals, Worte verwende, die Du vielleicht sofort in Deine Kästchen: "Aha, Christlicher Glauben" einsortierst.

 

Wenn Du magst, hol sie da mal wieder raus und lausche mit dem Herzen in sie.

________________

 

Mach mal, wenn du Lust hast, ganz praktisch und bewusst folgende Übung.

 

Setz Dich hin und wähle intuitiv einen der Namen. Es sind  Ur-Klänge. Lange vergessen im wahren Sinn. Oftmals mißgedeutet. Erinnere dich.

 

Fange mit einem der Namen an. Mach nicht alles durcheinander querbeet. 

 

Lausche mit dem Herzen in:

  1. Jesus
  2. Christus
  3. Heiliger Geist
  4. Gott
  5. Wahres ewiges Selbst.
  6. Nehm nun alle zusammen, als EINS. Beginne wieder, dich für das Erfahren der ewigen Wirklichkeit zu öffnen.

 

Mach Dir aber kein Bild oder Konzept, lass mal weg, was Du gelernt oder gelesen hast bislang darüber, sondern lasse es neutral in Dir geschehen und klingen.

 

Atme ganz normal dabei.

 

Töne in Dir 5 mal  einen der Namen.

 

Dann lausche in der Stille.

 

Lass es sich entwickeln. Nicht reden. Nicht bitten. Nicht grübeln. Nicht analysieren. Nur still sitzen und andere Gedanken weiterziehen lassen ohne Beachtung, und nur neutral wahrnehmen was geschieht, nachdem du den Namen getönt hast.

 

Nehme wahr. Öffne Dich für die Klänge, ohne Reden, ohne Absicht, ohne Bitten, nur in der Stille sitzen.

 

Fabriziere auch keine Bilderwelt. Lass Bilder auch vorüberziehen unbeachtet.

 

Wenn Du magst, wiederhole den Durchgang noch einmal.

 

Bleibe noch ein wenig in der Ruhe und im Klang sitzen. Genieße.

 

Dann öffne wieder Deine Augen, falls Du sie geschlossen hattest.

 

Lass es noch nachklingen in Dir. Dein Herz sich erinnern. Du kennst den Klang. Er tönt immer noch in Dir. Erinnere dich. Dein wahres Selbst singt diesen Klang. 

 

Der Klang des wahren Ursprungs, Deines wahren SEINS, der nie vergeht.

 

Wenn Du bewusst so in den Kontakt gehst, weißt Du, dass es keine Kästchenhülsen sind, kein Besitz einer einer oder bestimmter Gruppierungen, auch keine spezielle Religion, sondern sich Jedem tiefe ewige spirituelle Wahrheit und Weisheit völkerübergeifend, planetenübergreifend offenbaren kann, so er es möchte.

 

Wenn Du bislang diese Worte mit Angst, Schuld etc. verbunden hast, dann erkenne: Diese Konzepte der Angst, Schuld, Opfer etc. sind Menschenwerk und Egogetöns.

 

Gott ist reine Liebe. Du bist reine Liebe. Gott straft nicht. Die Menschen machen sich ihr Leid durch ihr Denken und Handeln selbst.

 

Einer Religion oder Kirche im Erdensinn gehöre ich bewusst nicht an. Wozu auch?

 

Jeder kann sich wieder öffnen, jeder kann erfahren.

 

Alle - ohne Ausnahme. Denn im EINS erfährst Du es bereits. Erinnere Dich.

 

Jeder ist ewig in Liebe angenommen.

 

Auch Du. Es gibt keine Trennung.

 

Du kannst nur so tun als wärst Du getrennt. Aber Du kannst es niemals sein.

 

Roswitha Rupprecht September 2016

 

Bitte beachte bei der Übung Kundeninformation, Punkt 10.

 

Bei Unklarheit bezüglich der Übung, maile mich an und frage mich. ich melde mich zeitnah per Mail bei Dir.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Roswitha Rupprecht - Geistheilerin Nürnberg